Mafia 4 ist angeblich ein Prequel – in Entwicklung jetzt im Hangar 13

Mafia: Definitive Edition – will wirklich noch jemand? (Bild: 2K)

Es wird berichtet, dass ein neues Mafia-Spiel beim ursprünglichen Entwickler der Serie im Gange ist, nachdem Publisher 2K drei neue IPs gekündigt hat.

Es gibt einige Videospiel-Franchises, deren Langlebigkeit angesichts ihrer konstant guten Verkäufe und ihres kritischen Beifalls durchaus verständlich ist. Es gibt jedoch andere, die endlose Fortsetzungen zu bekommen scheinen, obwohl sich niemand jemals so sehr um sie zu kümmern scheint, und das muss man sagen Mafia war das Paradebeispiel für dieses Phänomen.

Die Mafia-Spiele gibt es nun schon seit 20 Jahren und es gab drei Mainline-Fortsetzungen, a vollständige Neuauflage des Originals, und eine Reihe von Remasters. Obwohl einigermaßen kompetente Third-Person-Shooter mit Open-World-Elementen, war keiner von ihnen jemals besonders gut oder besonders erfolgreich … und jetzt wird es einen weiteren geben.

Laut neuen Gerüchten ist das Spiel ein Prequel mit dem Codenamen Nero und wird mit der Unreal Engine 5 erstellt, anstatt mit der maßgeschneiderten Grafik-Engine, die für das Remake von Mafia 1 verwendet wurde.

Das Spiel wird in einer Reihe von Schöpfern Hangar 13 (ehemals Illusion Softworks) entwickelt, die im Moment einige Probleme zu haben scheinen, da der Studioleiter Haden Blackman und der Chief Operating Officer Matthew Urban aussteigen.

Blackman wird anscheinend durch Nick Baynes ersetzt, der derzeit Studioleiter im britischen Büro von Hangar 13 in Brighton ist und angeblich die Entwicklung des neuen Mafia-Spiels leiten wird.

Laut einem Bericht von Kotaku, Hangar 13 hat kürzlich mit drei neuen IPs experimentiert, die jetzt alle abgeschaltet wurden. Eines war ein Spionagespiel namens Rhapsody, eines ein auf Beute basierendes Action-Rollenspiel mit dem Codenamen Mosaic, und das dritte ist der zuvor gemeldete Codename Volt.

Kotaku beschreibt Coename Volt (oder „Codename Volt“, wie sie es nennen) als ein klassenbasiertes Koop-Actionspiel frühere Berichte hatte es als „Cthulhu meets Saints Row“ bezeichnet.

Das klang immer nach einem faszinierenden Konzept, aber obwohl anscheinend 53 Millionen US-Dollar für die Vorproduktion gezahlt wurden, wurde das Spiel trotzdem abgesagt.

Das riecht nach einigen ernsthaften Managementproblemen und / oder einem Mangel an Synergie mit Take-Two-Eigentümern, und anstatt etwas Neues zu entwickeln, sind sie stattdessen einfach wieder dazu übergegangen, ein neues Mafia-Spiel zu entwickeln.

Angeblich wollen auch einige andere Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, aber es gibt keine weiteren Informationen zum neuen Spiel selbst.

Die ursprüngliche Mafia spielt in den 1930er Jahren in einer fiktiven Stadt, die von Chicago inspiriert ist. Wenn es sich also um ein Prequel handelt, wird es eine ungewöhnliche Kulisse aus dem frühen 20. Jahrhundert haben, so dass es zumindest interessant sein könnte.

Senden Sie eine E-Mail an gamecentral@metro.co.uk, hinterlassen Sie unten einen Kommentar und Folge uns auf Twitter

MEER: Mafia: Definitive Edition Review – ein Remake, das Sie nicht ablehnen können

MEER: Der Gameplay-Trailer von Mafia: Definitive Edition zeigt ein großes Upgrade

MEER: Mafia 2: Definitive Edition PS4-Test – Mob-Herrschaft

Folgen Sie Metro Gaming auf Twitter und senden Sie uns eine E-Mail an gamecentral@metro.co.uk

Für mehr Geschichten wie diese, Besuchen Sie unsere Gaming-Seite.

window.fbApi = (function () {
var fbApiInit = false;
var awaitingReady = [];

var notifyQ = function () {
var i = 0,
l = awaitingReady.length;
for (i = 0; i < l; i++) { awaitingReady[i](); } }; var ready = function (cb) { if (fbApiInit) { cb(); } else { awaitingReady.push(cb); } }; var checkLoaded = function () { return fbApiInit; }; window.fbAsyncInit = function () { FB.init({ appId: '176908729004638', xfbml: true, version: 'v2.10' }); fbApiInit = true; notifyQ(); }; return { 'ready' : ready, 'loaded' : checkLoaded }; })(); (function () { function injectFBSDK() { if ( window.fbApi && window.fbApi.loaded() ) return; var d = document, s="script", id = 'facebook-jssdk'; var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) { return; } js = d.createElement(s); js.id = id; js.async = true; js.src = "https://connect.facebook.net/en_US/sdk.js"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); } if (window.metro) { window.addEventListener('scroll', injectFBSDK, {once: true, passive: true}); } else { window.addEventListener('DOMContentLoaded', injectFBSDK, {once: true}); } })();

Leave a Reply

Your email address will not be published.