Emmerdales Malandra Burrows enthüllt, dass sie Brustkrebs im dritten Stadium hat

Brustkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten der Welt. Jedes Jahr gibt es im Vereinigten Königreich mehr als 55.000 neue Fälle, und die Krankheit fordert das Leben von 11.500 Frauen. In den USA trifft es jedes Jahr 266.000 und tötet 40.000. Aber was verursacht es und wie kann es behandelt werden?

Was ist Brustkrebs?

Brustkrebs entwickelt sich aus einer Krebszelle, die sich in der Auskleidung eines Milchgangs oder Läppchens in einer der Brüste entwickelt.

Wenn sich Brustkrebs in das umgebende Brustgewebe ausgebreitet hat, spricht man von einem „invasiven“ Brustkrebs. Bei manchen Menschen wird ein „Carcinoma in situ“ diagnostiziert, bei dem keine Krebszellen über den Gang oder das Läppchen hinaus gewachsen sind.

Die meisten Fälle entwickeln sich bei Frauen über 50 Jahren, aber manchmal sind auch jüngere Frauen betroffen. Brustkrebs kann sich bei Männern entwickeln, obwohl dies selten ist.

Staging bedeutet, wie groß der Krebs ist und ob er sich ausgebreitet hat. Stadium 1 ist das früheste Stadium und Stadium 4 bedeutet, dass sich der Krebs auf einen anderen Teil des Körpers ausgebreitet hat.

Die Krebszellen werden von niedrig, was ein langsames Wachstum bedeutet, bis zu hoch, was ein schnelles Wachstum bedeutet, eingeteilt. Hochgradige Krebsarten treten mit größerer Wahrscheinlichkeit wieder auf, nachdem sie zuerst behandelt wurden.

Was verursacht Brustkrebs?

Ein Krebstumor geht von einer abnormalen Zelle aus. Der genaue Grund, warum eine Zelle krebsartig wird, ist unklar. Es wird angenommen, dass etwas bestimmte Gene in der Zelle schädigt oder verändert. Dadurch wird die Zelle anormal und vermehrt sich „außer Kontrolle“.

Obwohl Brustkrebs ohne ersichtlichen Grund entstehen kann, gibt es einige Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Brustkrebs erhöhen können, wie z. B. die Genetik.

Was sind die Symptome von Brustkrebs?

Das übliche erste Symptom ist ein schmerzloser Knoten in der Brust, obwohl die meisten Brustknoten nicht krebsartig sind und mit Flüssigkeit gefüllte Zysten sind, die gutartig sind.

Der erste Ort, an dem sich Brustkrebs normalerweise ausbreitet, sind die Lymphknoten in der Achselhöhle. Wenn dies auftritt, entwickeln Sie eine Schwellung oder einen Knoten in einer Achselhöhle.

Wie wird Brustkrebs diagnostiziert?

  • Erstbeurteilung: Ein Arzt untersucht die Brüste und Achseln. Sie können Tests wie eine Mammographie durchführen, eine spezielle Röntgenaufnahme des Brustgewebes, die auf die Möglichkeit von Tumoren hinweisen kann.
  • Biopsie: Bei einer Biopsie wird eine kleine Gewebeprobe aus einem Körperteil entnommen. Die Probe wird dann unter dem Mikroskop untersucht, um nach abnormen Zellen zu suchen. Die Probe kann Krebs bestätigen oder ausschließen.

Wenn bei Ihnen Brustkrebs bestätigt wird, müssen möglicherweise weitere Tests durchgeführt werden, wenn er sich ausgebreitet hat. Zum Beispiel Blutuntersuchungen, eine Ultraschalluntersuchung der Leber oder eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs.

Wie wird Brustkrebs behandelt?

Behandlungsoptionen, die in Betracht gezogen werden können, umfassen Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie und Hormonbehandlung. Oft wird eine Kombination aus zwei oder mehreren dieser Behandlungen verwendet.

  • Operation: Brusterhaltende Operation oder Entfernung der betroffenen Brust je nach Größe des Tumors.
  • Strahlentherapie: Eine Behandlung, bei der hochenergetische Strahlen verwendet werden, die auf Krebsgewebe fokussiert sind. Dies tötet Krebszellen ab oder stoppt die Vermehrung von Krebszellen. Sie wird hauptsächlich ergänzend zur Operation eingesetzt.
  • Chemotherapie: Eine Behandlung von Krebs durch den Einsatz von Krebsmedikamenten, die Krebszellen abtöten oder ihre Vermehrung stoppen
  • Hormonbehandlungen: Einige Arten von Brustkrebs werden durch das „weibliche“ Hormon Östrogen beeinflusst, das Krebszellen zur Teilung und Vermehrung anregen kann. Behandlungen, die den Spiegel dieser Hormone senken oder verhindern, dass sie wirken, werden häufig bei Patienten mit Brustkrebs angewendet.

Wie erfolgreich ist die Behandlung?

Die Aussichten sind am besten bei denen, die diagnostiziert werden, wenn der Krebs noch klein ist und sich nicht ausgebreitet hat. Die chirurgische Entfernung eines Tumors in einem frühen Stadium kann dann gute Heilungschancen bieten.

Die routinemäßige Mammographie, die Frauen zwischen 50 und 70 Jahren angeboten wird, bedeutet, dass mehr Brustkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert und behandelt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter breastcancercare.org.uk, breastcancernow.org oder www.cancerhelp.org.uk

.

Leave a Reply

Your email address will not be published.