Boris Johnson-Nachrichten live: Sue Grays „erbitternde“ Partygate-Überprüfung „wird PM zum Rücktritt zwingen“

PMs politische Überlebenschancen ’50/50′, sagt Tory-Kommentator

Boris Johnson wird laut einem Bericht zum Rücktritt gezwungen sein, sobald die „verdammten“ Ergebnisse von Sue Grays Überprüfung von Partys, die gegen die Sperre verstoßen, in Whitehall bekannt werden.

„Sues Bericht ist entsetzlich“, wurde ein namentlich nicht genannter Beamter zitiert Die Zeiten wie gesagt. „Es wird die Dinge für den Premierminister unglaublich schwierig machen … ihr Bericht könnte ausreichen, um ihn zu beenden.“

Frau Gray, eine hochrangige Beamtin, war gezwungen, die Veröffentlichung ihrer Ermittlungen zu mutmaßlichen Festgenommenen zu verschieben Downing Street und Whitehall während der durch Coronaviren verursachten Sperrungen in Großbritannien, nachdem die Polizei ihre eigene Untersuchung gestartet hatte.

Der Premierminister war bei mindestens 12 Veranstaltungen in Nr. 10 anwesend und wurde für die Feier seines 56. Geburtstages im Kabinettssaal mit einer Geldstrafe belegt.

In der Zwischenzeit war Herr Johnson gezwungen, „Frauenfeindlichkeit“ seiner eigenen Partei zu verurteilen, nachdem die stellvertretende Labour-Vorsitzende Angela Rayner angeklagt hatte Tory-Abgeordneten, anonyme Briefings zu verwenden um „verzweifelte, perverse Abstriche“ zu verbreiten.

1650874290

„Nichts Überraschendes“ darüber, dass PM und Dorries identische Tweets verwenden, um die Geschichte von Rayner zu verurteilen, sagt der Minister

Ein Regierungsminister hat darauf bestanden, dass es „nichts Überraschendes“ an Boris Johnson und der Kulturministerin Nadine Dorries gibt, die in Tweets, in denen sie ihre Unterstützung für Angela Rayner zum Ausdruck bringen, identische Worte verwenden.

Die Kommentare des Kulturministers Chris Philp kamen, als Politiker aller Couleur die frauenfeindlichen Behauptungen verurteilten, die von einem nicht identifizierten konservativen Abgeordneten über den stellvertretenden Vorsitzenden der Labour Party gemacht wurden Post am Sonntag.

Unser Politikkorrespondent Ashley Cowburn Berichte:

Matt Mathers25. April 2022 09:11

1650872810

Labour verurteilt Rees-Moggs „Mobbing“-Notizen zur Arbeit von zu Hause aus

Jacob Rees-Mogg wurde „Mobbing“ und „sehr altmodisch“ vorgeworfen, weil er den Beamten gesagt hatte, sie sollten wieder ins Büro kommen.

Schattenkanzlerin Rachel Reeves sagte, Unternehmen versuchten nach der Pandemie immer noch, „das richtige Gleichgewicht zu finden“, und der öffentliche Dienst müsse dasselbe tun, sagte sie.

„Ich denke, es wird einige wirklich talentierte Leute anziehen, wenn Sie nicht jeden Tag im Büro sein müssen, und es gibt viele Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Banken und andere Unternehmen, die versuchen, dieses Gleichgewicht richtig zu machen“, sagte sie LBC Radio. hinzufügen:

„Ich denke, diese Art von Mobbing des Brexit-Ministers, dass die Leute jeden Tag der Woche und zu jeder Stunde an ihrem Schreibtisch sitzen müssen – das ist sehr altmodisch.“

Es kommt, nachdem Bilder von Herrn Rees-Moggs Notizen aufgetaucht sind, die auf den Schreibtischen der Beamten hinterlassen wurden, um sie davon abzuhalten, von zu Hause aus zu arbeiten. Auf den Notizen, komplett mit einem offiziellen Regierungswappen, stand: „Tut mir leid, dass Sie bei meinem Besuch nicht da waren. Ich freue mich darauf, Sie bald im Büro zu sehen. Mit allen guten Wünschen Rt Hon Jacob Rees-Mogg MP.“

Er wurde daraufhin als „herablassend“ bezeichnet.

Sam Hancock25. April 2022 08:46

1650871382

Schattenkanzlerin: Rayner benutzt ihr Geschlecht nicht, um Argumente gegen PM zu gewinnen

Jetzt mehr von Schattenkanzlerin Rachel Reeves, die sagt, dass Angela Rayner nicht „ihr Geschlecht einsetzen“ muss, um einen Streit am Versandkasten zu gewinnen.

Sprechen mit BBC-Frühstücksagte sie Post am Sonntag Artikel, der darauf hindeutet, dass Frau Rayner versucht, Boris Johnson abzulenken Urinstinkt Taktik „wirft ein Schlaglicht“ auf den Sexismus und die Frauenfeindlichkeit, denen Frauen im Parlament täglich ausgesetzt sind. Sie sagte:

„Ich fürchte, diese Geschichte wirft nur ein Schlaglicht auf die Art von Müll, den weibliche Abgeordnete und andere Frauen im Parlament tagtäglich ertragen müssen, und es muss herausgerufen werden, weil Angela Rayner eine ist fantastischer Politiker und sie nimmt es mit dem Premierminister auf, wenn Keir [Starmer] ist am Versandkarton nicht verfügbar und sie macht es brillant.

„Sie muss ihr Geschlecht nicht einsetzen, um einen Streit zu gewinnen oder den Premierminister abzuschrecken oder was auch immer in diesem Artikel vorgeschlagen wurde. Sie tut es durch die Stärke ihrer Argumentation, und etwas anderes zu suggerieren, ist einfach widerlich und wird den brillanten Frauen, die wir im Parlament von allen Seiten haben, nicht gerecht.

Frau Reeves fügte hinzu, dass sie hoffe, dass „aus diesem schrecklichen Artikel etwas Gutes herauskommen kann“, und sagte, die Leute müssten „diese Frauenfeindlichkeit und diesen Sexismus als das, was er ist“, benennen.

„Im Moment passiert so etwas jedoch Tag für Tag im Parlament, und ich sage das mit großer Trauer und als jemand, der stolz darauf ist, Abgeordnete und stolz darauf zu sein, eine Frau im Parlament zu sein“, sagte sie genannt.

Sam Hancock25. April 2022 08:23

1650870948

Beobachten Sie: Der Tory-Vorsitzende lenkt die Frage zum Vergleich von Partygate-Bußgeldern mit Parkbußgeldern ab

Der Tory-Vorsitzende lenkt die Frage nach dem Vergleich von Bußgeldern für Partygates mit Bußgeldern für Parken ab

Sam Hancock25. April 2022 08:15

1650870360

Reeves diskutiert die Pläne von Labour, den Nom-Dom-Steuerstatus abzuschaffen

Lassen Sie uns jetzt ein Update zu den „Non-Dom“-Steuerversprechen von Labour erhalten.

Der Schattenkanzler hat gesagt, dass eine zukünftige Labour-Regierung zwar den umstrittenen Status „abschaffen“ würde, aber einen vorübergehenden steuerlichen Aufenthaltsstatus für bis zu fünf Jahre behalten könnte.

Rachel Reeves sagte gegenüber BBC Radio 4 Heute Programm, dass Menschen, die in Großbritannien ankommen, für kurze Zeit vermeiden könnten, Steuern auf ihr Auslandseinkommen zu zahlen, im Einklang mit anderen großen Volkswirtschaften. Sie sagte:

„Was ich heute vorschlage, bringt uns einfach auf eine Linie mit unseren Hauptkonkurrenten – Ländern wie Frankreich, Kanada, Japan, die eine kurzfristige Übergangsregelung haben …

„In Frankreich und Kanada sind es sechs Monate, in Japan fünf Jahre.

„Wir würden uns mit Unternehmen beraten, um das richtig zu machen. Es könnte bis zu fünf Jahre dauern, aber andere Länder machen zwischen sechs Monaten und fünf Jahren“.

Shadow chancellor Rachel Reeves

” height=”726″ width=”982″ layout=”responsive” class=”i-amphtml-layout-responsive i-amphtml-layout-size-defined” i-amphtml-layout=”responsive”>

Schattenkanzlerin Rachel Reeves

(PA)

Sam Hancock25. April 2022 08:06

1650869758

Tory-Abgeordneter, der Rayner bemerkte, „könnte mit Disziplinarmaßnahmen rechnen“

Jetzt mehr von Chris Philp, der sagt, wenn die Identität des Tory-Abgeordneten, der für frauenfeindliche Behauptungen über die stellvertretende Labour-Vorsitzende Angela Rayner verantwortlich ist, entdeckt würde, könnten sie mit Disziplinarmaßnahmen rechnen.

„Niemand sollte die Art von frauenfeindlichem Missbrauch erleiden müssen, auf die diese Stimmung hinausläuft“, sagte der Technologieminister gegenüber Sky News.

„Falls es jemals herauskommt [who is responsible], ich könnte mir vorstellen, dass sie der Disziplin unterliegen würden. Ich glaube [the government whips] werden schauen, ob sie wissen, wer das gesagt hat. Ich denke, jeder ist entsetzt über die frauenfeindliche Stimmung.“

Herr Philp bestand auch darauf, dass es nicht überraschend sei, dass Boris Johnson und Kulturministerin Nadine Dorries in Tweets, die sie gesendet hatten, um die Behauptungen anzuprangern, genau die gleichen Worte verwendet hatten.

„Sie teilen die gleiche Ansicht. Sie sind zu derselben Ansicht gelangt und haben dieselben Worte verwendet. Es ist nicht verwunderlich, dass zwei Regierungskollegen die gleiche Ansicht haben und die gleichen Worte verwenden “, sagte er.

Sam Hancock25. April 2022 07:55

1650868589

Der Minister ist „entsetzt“ über den „frauenfeindlichen“ Artikel von Mail über Rayner

Technologieminister Chris Philp sagt, er sei „entsetzt“ darüber gewesen Post am Sonntag‘s Artikel über die stellvertretende Vorsitzende von Labour, Angela Rayner, und fügte hinzu, er sei “beleidigend und frauenfeindlich”.

Es kommt, nachdem die Zeitung behauptete, ein namenloser Tory-Abgeordneter habe gesagt, Frau Rayner habe während der Fragen des Premierministers ihre Beine auf der Vorderbank der Labour Party gekreuzt und wieder geöffnet, um Boris Johnson abzulenken.

Die Zeitung verglich die Behauptungen mit einer Szene aus dem Erotikthriller von 1992 Urinstinkt und sagte, sie habe versucht, den Premierminister „aus dem Tritt zu bringen“.

Am Sonntag nannte Frau Rayner die Geschichte „verzweifelt“ und „pervers“ und erhielt schnell Solidarität aus dem gesamten Unterhaus für den „Abstrich“.

Auf die Frage, wie er zu dem Artikel stehe, sagte Herr Philp: „Ich war entsetzt, es war frauenfeindlich … Ich habe noch nie gehört, dass jemand so etwas gesagt oder auch nur angedeutet hat. Wenn ich das täte, wäre ich angewidert und entsetzt.”

Sam Hancock25. April 2022 07:36

1650867833

Covid-Reiseregeln „unverhältnismäßige und beschädigte Industrie“, sagen Abgeordnete

Reisebeschränkungen, die „in keinem Verhältnis zu den Risiken für die öffentliche Gesundheit stehen“, haben der britischen Luftfahrtindustrie schweren Schaden zugefügt, sagte das Transport Select Committee.

In einem umfassenden und äußerst kritischen Bericht sagen Abgeordnete, dass die häufig geänderten Covid-19-Regeln der Regierung „nicht auf wissenschaftlichem Konsens beruhten“.

Die Maßnahmen verursachten „einen schweren finanziellen Schock für den Sektor“ ohne nennenswerte gesundheitliche Vorteile. Die Regierung besteht jedoch darauf, dass die Reisebeschränkungen „nicht länger als unbedingt notwendig in Kraft waren“, schreibt unser Reisekorrespondent Simon Kalder.

Sam Hancock25. April 2022 07:23

1650867438

Sehen Sie: Emmanuel Macron gewinnt die zweite Amtszeit als französischer Präsident

Emmanuel Macron gewinnt seine zweite Amtszeit als französischer Präsident, nachdem Marine Le Pen eine Niederlage eingeräumt hat

Sam Hancock25. April 2022 07:17

1650867362

PMs politische Überlebenschancen ’50/50′, sagt Tory-Kommentator

Andrew Pierce von der Daily Mail sagte, dass Boris Johnsons Zukunft in beide Richtungen gehen könnte, inmitten von Berichten, dass Sue Grays Partygate-Bericht seine Karriere beenden könnte.

„Wenn Sie mich vor drei Wochen gefragt hätten, hätte ich gesagt, ihm geht es gut, er ist in Sicherheit. Ich denke, jetzt ist es 50/50 “, sagte er gegenüber ITV Guten Morgen Großbritannien vorhin.

Herr Pierce behauptete auch, dass sich die Briten mehr um Themen wie die Krise der Lebenshaltungskosten kümmerten als um Partygate, räumte jedoch ein, dass Tory-Abgeordnete einen großen „Überlebensinstinkt“ haben und wahrscheinlich angefangen haben zu fragen, ob der Premierminister „sie ihren Sitz verlieren wird “ im Unterhaus.

Sam Hancock25. April 2022 07:16

Leave a Reply

Your email address will not be published.